Einsiegelungen von Achilles

Als einziger Laminierer bietet Ihnen Achilles zwei Einsiegelungsverfahren aus einer Hand. Die Aufwertung Ihrer Printprodukte durch die Polyester-Laminierung oder die paper-safe®-Laminierung erfolgt grundsätzlich doppelseitig. Unsere Topqualität wird durch die Verwendung von hochwertigen Materialien, dem Einsatz neuester Technik und das Know-how kompetenter Mitarbeiter dauerhaft sichergestellt. Laminierte Objekte sind optimal vor Verschmutzung und Feuchtigkeit geschützt und genügen sogar den Hygienestandards des medizinisch-technischen und pharmazeutischen Bereichs. Durch brillanten Glanz, elegante Mattierung oder reflexfreie Struktur gewinnen Ihre Drucksachen optisch wie auch haptisch an Wert.  

Polyester-Laminierung

Bei der Polyester-Laminierung wird in einem Durchlaufverfahren unter Druck- und Wärmeeinwirkung ein doppelseitiger vollflächiger Verbund zwischen Print-Produkt (Papiergewicht 115 – 350 g/m2) und unterschiedlich dicken Polyester-Folien (Gesamteinsiegelungsstärke: 0,052 mm – 0,5 mm) erzielt. Die variable Kombinationsmöglichkeit zwischen Folienstärke und Papiergrammatur ermöglicht sowohl flexible, noch rollbare, als auch steife bzw. stabile Endprodukte.

paper-safe®

Beim paper-safe® -Verfahren werden die Printprodukte zwischen Hart-PVC-Platten „eingeschmolzen“. Ein Übergang zwischen Papier und umlaufenden Rand ist demnach nicht fühlbar. Die Grammatur der Druckprodukte darf zwischen 115 und 135 g/m2 liegen. Die bis zu 2 mm dicken paper-safe®-Produkte garantieren auch im Außeneinsatz (z.B. als Eiskratzer oder Tischaufsteller) oder bei extremen Raumverhältnissenn (z.B. Labore) die Langlebigkeit und Belastbarkeit der Drucke.