Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf YouTube

Microembossing für einen prägenden Auftritt

Die  Microembossing Veredelung ist zwischen dem Verfahren des Planprägens und dem des Strukturprägens angesiedelt und wird als Heißfolienprägung realisiert. Mit dieser eindrucksvollen Veredelungstechnik sind flächige Motive mit feinsten Strichzeichnungen, Bildmuster oder Raster möglich.

Holografisch wirkende Elemente sind mit Microembossing ebenso denkbar, sodass die Aufmerksamkeit mit dieser Druckveredelung garantiert ist.

Gedrucktes fühlbar machen

Beim Microembossing werden mittels Laser oder Fräse Mikrostrukturen in den Prägestempel eingebracht. Dabei sind die Strukturen so fein, dass die Verformungen durch das Prägewerkzeug nur in der Prägefolie stattfinden. Der Bedruckstoff wird somit nicht beeinflusst. Selbstverständlich kann Microembossing mit anderen Prägeverfahren kombiniert werden.

Durch die Lichtbrechung an den einzelnen feinen Strukturen wird ein hoher visueller Reiz erreicht. Durch Änderung des Betrachtungs­winkels entstehen immer wieder neue aufsehenerregende Effekte.

Übrigens: Für ein besonders schönes Prägeergebnis empfehlen wir den Einsatz von Papier mit Volumen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN!

  • Multisensorische Wahrnehmung
  • Ansprache anspruchsvoller Zielgruppen
  • Feinste Linien und Muster möglich
  • Formate: min 28 x 25 cm, max. 102 x 142 cm
  • Grammatur: 100 g/m2 – 400 g/m² (je nach Prägeverfahren) besondere Grammaturen und Materialien wie z.B. Kunststoff auf Anfrage
  • Greiferrand: Prägeanfang 40 mm, übrige Ränder umlaufend 10 mm